ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE DIENSTE AUF DER MATERA-PLATTFORM

Bitte lesen Sie diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen (die „ANB“) sorgfältig durch. Diese ANB sind eine rechtliche Vereinbarung zwischen Ihnen und Matera. Durch die Annahme der ANB durch Anklicken des Feldes „Ich stimme zu“ bei der Anlegung eines Nutzerkontos erklären Sie sich mit diesen ANB einverstanden. Die Nutzung der Dienste der Matera-Plattform setzt zwingend die Annahme der ANB voraus. Wenn Sie diese ANB im Namen einer anderen juristischen Person akzeptieren, müssen Sie ordnungsgemäß bevollmächtigt sein, diese Person und die ggf. mit ihr verbundenen Unternehmen als deren bevollmächtigte Vertreter an diese ANB zu binden. In diesem Fall beziehen sich die Begriffe „Sie“ oder „Ihr“ auf diese Unternehmen, deren verbundene Unternehmen sowie auf Sie selbst. Wenn die juristische Person, die Sie vertreten, den vorliegenden ANB nicht zustimmt, dürfen Sie die vorliegenden ANB nicht akzeptieren und sich nicht als bevollmächtigter Vertreter ein Nutzerkonto anlegen, die Dienste nutzen oder darauf zugreifen.

1. ZWECK UND BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

1.1 Zweck der vorliegenden ANB ist es, die Bedingungen für die Nutzung der auf der Matera-Plattform über die folgende Adresse https://www.matera.eu zugänglichen Website angebotenen Dienste (im Folgenden als „Dienste“ bezeichnet) festzulegen sowie die Rechte und Pflichten der Parteien in diesem Zusammenhang zu bestimmen. Sie können erforderlichenfalls durch besondere Nutzungsbedingungen für bestimmte Dienste ergänzt werden. Im Falle von Widersprüchen haben die besonderen Bedingungen Vorrang vor den vorliegenden ANB.

1.2-Begriffsbestimmungen 

Folgende Begriffe haben für die Zwecke des vorliegenden Vertrags nachstehende Bedeutung: 

2. BETREIBER DER DIENSTE

Die Dienste auf der Matera-Plattform werden bis auf Zahlungsdienste (siehe hiernach unter 6.) von der Matera Deutschland GmbH, mit Sitz in Andreasstraße 72, 10243 Berlin, vertreten durch Herrn Raphaël Di Meglio (im Folgenden: „Matera“).

Matera kann unter der folgenden Adresse kontaktiert werden:

Postanschrift: Andreasstraße 72, 10243 Berlin, E-Mail-Adresse: hallo@matera.eu

3. ZUGANG ZUR MATERA-PLATTFORM UND ZU DEN DIENSTEN

Die Dienste sind vorbehaltlich der auf der Matera-Plattform vorgesehenen Einschränkungen zugänglich:

4. ANNAHME DER ANB

Die Nutzung der Dienste setzt die vollständige und uneingeschränkte Annahme der ANB durch den Nutzer voraus. Diese Annahme kann nur umfassend und vorbehaltlos sein. Der Nutzer, der mit diesen ANB nicht einverstanden ist, darf die Dienste nicht nutzen.

5.  ANLEGUNG EINES NUTZERKONTOS

5.1 - Die Eintragung Ihrer Angaben auf der Matera-Plattform www.matera.eu führt zur Anlegung eines Nutzerkontos (im Folgenden: das „Nutzerkonto“). Das Nutzerkonto gibt dem Nutzer Zugang zu einem persönlichen Bereich (im Folgenden: der „Persönliche Bereich“), welcher es ihm ermöglicht, seine Nutzung der Dienste auf der Matera-Plattform zu verwalten. 

Der Nutzer garantiert, dass alle Informationen, die er bei der Anlegung des Nutzerkontos angibt, korrekt, aktuell, wahrheitsgemäß und nicht irreführend sind. Er verpflichtet sich, diese Informationen in seinem Persönlichen Bereich bei Änderungen zu aktualisieren, so dass sie stets den oben genannten Kriterien entsprechen. 

Der Nutzer ist darüber informiert und akzeptiert, dass die bei der Erstellung oder Aktualisierung seines Kontos eingegebenen Daten als Nachweis seiner Identität gelten. Die vom Nutzer eingegebenen Informationen sind nach der Validierung verbindlich.

5.2 - Der Nutzer kann jederzeit auf den Persönlichen Bereich in seinem Nutzerkonto zugreifen, nachdem er sich mit seinem Login und Passwort identifiziert hat. 

Der Nutzer verpflichtet sich, die Dienste persönlich zu nutzen und keinem Dritten zu erlauben, sie an seiner Stelle oder in seinem Namen zu nutzen. 

Der Nutzer ist ebenfalls für die Geheimhaltung seines Logins und seines Passworts verantwortlich. Er muss sich unverzüglich mit Matera unter der in Artikel 2 genannten Adresse in Verbindung setzen, wenn er feststellt, dass sein Konto ohne sein Wissen benutzt wurde. Er erkennt das Recht von Matera an, in einem solchen Fall alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen.

6. BESCHREIBUNG DER DIENSTE

Der Nutzer hat Zugang zu den auf der Matera-Plattform beschriebenen Diensten in der Form und mit den Funktionalitäten und technischen Mitteln, mit der sie auf dieser zur Verfügung stehen. 

Zu den auf der Matera-Plattform bereitgestellten Diensten gehören auch bereitgestellte Zahlungsdienste der Matera SAS, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Grundkapital von 62.282,80 Euro, die im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 825 188 576 eingetragen ist und ihren Sitz in der 36 rue de Saint-Pétersbourg, 75008 Paris hat (nachstehend "Matera SAS" genannt) welche als ermächtigter Zahlungsagent der Treezor SAS, eine vereinfachte Aktiengesellschaft, eingetragen im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 807 465 059, mit Sitz in 41 rue de Prony, 75017 Paris, die als E-Geld-Institut im Sinne von Artikel L.525-1 des französischen Währungs- und Finanzgesetzes (Code monétaire et financier) die von der Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution ("ACPR") mit Sitz in 4 Place de Budapest CS 92459 75336 Paris Cedex 09 als E-Geld-Institut unter der Nummer 16798 zugelassen ist, wobei die Zulassung auf der Website der ACPR im Register der Finanzagenten (REGAFI) abrufbar ist: www.regafi.fr (nachstehend "Treezor" genannt), wobei die Matera SAS die Zahlungsdienste an den Kontoinhaber als Zahlungsagent der Treezor vermarktet.

In Bezug auf die Zahlungsdienste erkennt der Nutzer ausdrücklich an und akzeptiert, dass die Matera SAS als ein von Treezor ermächtigter Zahlungsagent den Zugriff auf Zahlungsdienste im Namen und Auftrag von Treezor bereitstellt. Weder die Matera SAS noch die Matera Deutschland GmbH erbringen selbst eigene Finanz- oder Zahlungsdienstleistungen.

Als Gegenleistung für die Nutzung der vorgenannten Zahlungsdienste kann Matera von dem Abonnenten für Treezor SAS eine zusätzliche jährliche Gebühr in Höhe von 150€ (einhundertfünfzig Euro) (die "Gebühr") einziehen. Alle Preise verstehen sich mit Ausnahme von Mahngebühren zuzüglich der jeweils gesetzlich geschuldeten Mehrwertsteuer. Mit Zahlung der Gebühren an Matera sind auch die durch Treezor erbrachten Zahlungsdienste abgegolten.

Zahlungsdienste können dem Nutzer erst bereitgestellt werden, sobald separat ein Rahmenvertrag mit Treezor, und dem Abonnenten geschlossen wurde. Dieser Rahmenvertrag ist für die Einrichtung und Nutzung des Zahlungskontos und anderer durch Treezor bereitgestellten Dienste erforderlich.

7. ZUGANG ZU DEN DIENSTEN

Die Dienste sind über das Internet 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zugänglich, außer in Fällen höherer Gewalt, bei Ereignissen, die außerhalb der Kontrolle von Matera, der Matera SAS und/oder von Treezor liegen, bei eventuellen Pannen oder bei Wartungsarbeiten, die für das ordnungsgemäße Funktionieren des Dienstes erforderlich sind. Der Nutzer erkennt an, dass weder Matera, die Matera SAS noch Treezor für eine Unterbrechung oder Verzögerung der Dienste haftbar gemacht werden können und keinerlei Ansprüche auf Entschädigung begründet. 

Matera verpflichtet sich, alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel einzusetzen, um einen qualitativ hochwertigen Zugang zu den Diensten zu gewährleisten.

8. ABONNEMENTS - PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Matera bietet ein kostenpflichtiges Abonnement an. Ein Abonnement kann für eine jährliche Laufzeit abgeschlossen werden. Das Abonnement verlängert sich automatisch und stillschweigend um aufeinanderfolgende Zeiträume, die der ursprünglichen Vertragsdauer entsprechen.

Die Preise für die Dienste sind auf der Website https://www.matera.eu angegeben. Sofern nicht anders angegeben, sind sie in Euro ausgedrückt und enthalten die in Deutschland geltenden Steuern. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen und zu den von ihm allein festgelegten Bedingungen Preis-Sonderaktionen oder Preisnachlässe vorzuschlagen. Der Preis für die Dienste wird von Matera festgelegt. Matera steht es frei, die Preise anzupassen, sofern davon das Äquivalenzverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung nicht gestört und erheblich zugunsten von Matera und zum Nachteil des Nutzers verschoben wird. Dies ist insbesondere nicht der Fall, wenn die Preisanpassung die Weiterentwicklung der Dienste widerspiegelt, oder die Kostenentwicklung bei Matera. Der Abonnent wird von Matera mindestens dreißig (30) Tage vor Inkrafttreten der neuen Preise per E-Mail über solche Änderungen informiert. Widerspricht der Abonnent der Preisanpassung nicht innerhalb dieser Frist, gelten die neuen Preise als angenommen. Widerspricht der Abonnent den neuen Preisen, wird der Vertrag zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Preise automatisch gekündigt.

Für die Dienstleistungen werden Rechnungen ausgestellt, die dem Abonnenten auf elektronischem Wege übermittelt werden.

Zahlungsbedingungen

Für die Zahlung des Jahresabonnements stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: entweder die vollständige Zahlung in einer Summe oder ein monatlich gestaffeltes Lastschriftverfahren.

Die Zahlung erfolgt per Lastschrift unter Verwendung der Bankkartennummer des Abonnenten oder per SEPA-Lastschrift, je nach der vom Abonnenten gewählten Zahlungsmethode.

Der Lastschrifteinzug wird von dem auf der Website angegebenen Zahlungsanbieter durchgeführt, der zu diesem Zweck die Bankdaten des Abonnenten speichert. Matera speichert keine Bankdaten.
Der Abonnent garantiert Matera, dass er über die notwendigen Berechtigungen zur Nutzung der gewählten Zahlungsmethode verfügt. Der Abonnent wird darauf hinwirken, dass der Preis für die Dienste per Lastschriftverfahren gezahlt werden kann.

Der Abonnent verpflichtet sich, die Verkaufsabteilung von Matera über jede Änderung der zahlungsrelevanten Informationen zu informieren, insbesondere über die Rechnungsdaten, die Bankverbindung oder die Bankkartennummer. 

Widerrufsbelehrung

Der Abonnent hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen seinen Vertrag mit Matera zu widerrufen. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss er Matera per E-Mail an hallo@matera.eu oder einer sonstigen eindeutigen Erklärung (z.B. mit der Post) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Der Abonnent kann dafür das hiernach beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Abonnent die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Matera die Dienste vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienste erst begonnen hat, nachdem der Abonnent dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch Matera verliert.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Abonnent diesen Vertrag widerruft, hat Matera alle Zahlungen, die vom Abonnenten erhalten wurden, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei Matera eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Matera dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem Abonnenten wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Abonnenten wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hat der Abonnent verlangt, dass die Dienste während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat er Matera einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Abonnent Matera von der Ausübung seines Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichtet, bereits erbrachte Dienste im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienste entspricht.

Muster-Widerrufsformular:

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns.)

“An

Matera Deutschland GmbH, mit Sitz in Andreasstraße 72, 10243 Berlin, vertreten durch Herrn Raphaël Di Meglio.

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

Bestellt am (*) / erhalten am (*)
Name des Abonnenten
Anschrift des Abonnenten

Unterschrift (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum”

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Zahlungsverzug und Zahlungsstörungen

Der Abonnent ist darüber informiert und akzeptiert ausdrücklich, dass jeder Verzug bei der Zahlung des gesamten oder eines Teils eines fälligen Betrags zum Fälligkeitsdatum unbeschadet der Bestimmungen von Artikel 6 und ohne vorherige förmliche Aufforderung automatisch zu folgendem führt:

Matera behält sich außerdem das Recht vor, den Zugang zum Abonnement im Falle eines Zahlungsverzugs von mehr als fünfzehn (15) Tagen ab dem Fälligkeitsdatum bis zur vollständigen Begleichung der fälligen Beträge auszusetzen. Die besagte Aussetzung des Zugangs kann nicht als Beendigung des Vertrags ausgelegt werden, und der Abonnent kann dafür keine Entschädigung verlangen.

Kündigung des Abonnements

Die monatlichen Abonnements können mit einer Frist von 15 Tagen zum Monatsende durch einen einfachen Brief oder eine E-Mail an die oben genannte Adresse von Matera gekündigt werden, wobei Name, Vorname und die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse anzugeben sind.

Per Überweisung gezahlte Jahresabonnements können vom Abonnenten mit einer Frist von 15 Tagen zum Jahresende gekündigt werden.

Die Kündigung führt zu keiner Rückerstattung des laufenden Zeitraums, sei es monatlich oder jährlich, je nach der zum Zeitpunkt des Abonnements getroffenen Wahl.

9. VERPFLICHTUNGEN DES NUTZERS

Unbeschadet der anderen in diesen ANB genannten Pflichten verpflichtet sich der Nutzer zur Einhaltung der folgenden Pflichten: 

9.1 - Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung der Dienste die geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten und nicht gegen die Rechte Dritter oder die öffentliche Ordnung zu verstoßen. 

9.2 - Der Nutzer erkennt an, dass er sich auf der Website über die Merkmale und Beschränkungen, insbesondere technischer Art, aller Dienste informiert hat. Er ist allein verantwortlich für seine Nutzung der Dienste. 

9.3 - Der Nutzer ist darüber informiert und akzeptiert, dass die Durchführung der Dienste eine Internetverbindung voraussetzt und dass die Qualität der Dienste direkt von dieser Verbindung abhängt, für die er allein verantwortlich ist. 

9.4 - Der Nutzer ist auch allein verantwortlich für die Beziehungen, die er mit anderen Nutzern eingeht, und für die Informationen, die er ihnen im Rahmen der Dienste mitteilt. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, bei diesen Beziehungen und Kommunikationen angemessene Vorsicht und Umsicht walten zu lassen. Der Nutzer verpflichtet sich außerdem, im Umgang mit anderen Nutzern die üblichen Regeln der Höflichkeit zu beachten. 

9.5 - Der Nutzer verpflichtet sich, die Dienste ausschließlich persönlich zu nutzen. Folglich ist es dem Nutzer nicht gestattet, seine Rechte oder Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise an Dritte abzutreten, zu gewähren oder zu übertragen, in welcher Form auch immer. 

9.6 - Der Nutzer verpflichtet sich, Matera alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die ordnungsgemäße Erbringung der Dienstleistungen erforderlich sind. Ganz allgemein verpflichtet sich der Nutzer, aktiv mit Matera zusammenzuarbeiten, um die ordnungsgemäße Durchführung des vorliegenden Vertrags zu gewährleisten. 

9.7 - Der Nutzer verpflichtet sich, dem Unternehmen korrekte Informationen über sich selbst zu geben. 

9.8 - Der Nutzer trägt die alleinige Verantwortung für die Inhalte jeglicher Art (redaktionelle, grafische, audiovisuelle oder andere, einschließlich des Namens und/oder des Bildes, das der Nutzer zu seiner Identifizierung auf der Website gewählt hat), die er im Rahmen der Dienste verbreitet (im Folgenden: „Inhalte“).

Er garantiert Matera, dass er über alle für die Verbreitung dieses Inhalts erforderlichen Rechte und Genehmigungen verfügt.

Der Nutzer verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass der besagte Inhalt rechtmäßig ist, nicht gegen die öffentliche Ordnung, die guten Sitten oder die Rechte Dritter verstößt, keine gesetzlichen oder behördlichen Bestimmungen verletzt und ganz allgemein nicht die zivil- oder strafrechtliche Haftung von Matera nach sich ziehen kann.

Dem Nutzer ist es daher untersagt, insbesondere und ohne, dass diese Aufzählung erschöpfend ist, folgendes zu verteilen:

9.9 - Der Nutzer erkennt an, dass die Dienste ihm eine zusätzliche, aber keine alternative Lösung zu den Mitteln bieten, die er bereits verwendet, um das gleiche Ziel zu erreichen, und dass diese Lösung kein Ersatz für diese anderen Mittel ist. 

9.10 - Der Nutzer muss die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die von ihm als notwendig erachteten Informationen in seinem Persönlichen Bereich zu speichern, wovon – unbeschadet der Geltendmachung von Betroffenenanfragen gemäß der DSGVO - keine Kopie zur Verfügung gestellt wird.

10. PASSWÖRTER UND AKTUALISIERUNGEN

Der Nutzer ist für die Verwaltung seiner Passwörter und die Annahme von Aktualisierungen verantwortlich. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, die Sicherheit seines Passworts/seiner Passwörter für die Dienste aufrechtzuerhalten und Matera zu kontaktieren, wenn der Nutzer von einem unbefugten Zugriff auf sein Konto Kenntnis erlangt. Aktualisierungen der Dienste, einschließlich Tools, Dienstprogramme, Erweiterungen, Anwendungen von Drittanbietern oder allgemeine Aktualisierungen zur Verbesserung der Dienste können in regelmäßigen Abständen zur Verfügung gestellt werden. Der Nutzer stimmt zu, solche Aktualisierungen zu erhalten.

11. HAFTUNG DES NUTZERS

Der Nutzer haftet Matera gegenüber für alle Beschwerden, Ansprüche, Klagen und/oder Forderungen, die dem Unternehmen durch die Verletzung einer seiner Verpflichtungen oder Garantien im Rahmen dieser ANB durch den Nutzer entstehen können. 

Der Nutzer verpflichtet sich, Matera für alle Schäden zu entschädigen, die es erleiden könnte, und alle Kosten, Gebühren und/oder Urteile zu zahlen, die es möglicherweise infolgedessen zu tragen hat.

12. VERBOTENES VERHALTEN

12.1 - Es ist strengstens verboten, die Dienste für folgende Zwecke zu nutzen:

  • die Durchführung von illegalen oder betrügerischen Aktivitäten oder von Aktivitäten, die die Rechte oder die Sicherheit Dritter verletzen,
  • Störung der öffentlichen Ordnung oder Verstoß gegen geltende Gesetze und Vorschriften,
  • das Eindringen in das Computersystem eines Dritten oder jegliche Aktivität, die darauf abzielt, diesen zu schädigen oder zu kontrollieren,
  • Eingriffe in das Computersystem eines Dritten oder Teile davon, die dessen Integrität oder Sicherheit verletzen,
  • das Versenden von unaufgeforderten E-Mails und/oder die kommerzielle Anwerbung oder Werbung,
  • Manipulationen zur Verbesserung der Referenzierung einer fremden Website,
  • Beihilfe zu einer oder mehreren der oben beschriebenen Handlungen und Aktivitäten, gleich in welcher Form oder Weise,
  • und ganz allgemein alle Praktiken, die die Dienste für andere Zwecke als die, für die sie konzipiert wurden, missbrauchen.

12.2 - Den Nutzern ist es strengstens untersagt, das Konzept, die Technologien oder jedes andere Element der Website und der Dienste von Matera für eigene Zwecke oder die von Dritten zu kopieren und/oder umzuleiten.

12.3 - Streng verboten sind auch (i) jegliches Verhalten, das geeignet ist, die Kontinuität der Dienste zu unterbrechen, auszusetzen, zu verlangsamen oder zu verhindern, (ii) jegliches Eindringen oder versuchtes Eindringen in die Systeme von Matera, (iii) jegliche Zweckentfremdung der Systemressourcen der Website, (iv) jegliche Handlungen, die geeignet sind, die Infrastruktur der Website und der Dienste unverhältnismäßig zu belasten, (v) jegliche Verstöße gegen Sicherheits- und Authentifizierungsmaßnahmen, (vi) Handlungen, die geeignet sind, die finanziellen, kommerziellen oder moralischen Rechte und Interessen von Matera oder der Nutzer seiner Website und der Dienste zu verletzen, (vii) Anlegung eines Nutzerkontos unter falschem Namen, Identitätsdiebstahl, Anlegung eines Nutzerkontos mit falschen Kontaktdaten oder unter Angabe eines falschen beruflichen Status und schließlich ganz allgemein (vii) jeder Verstoß gegen die vorliegenden ANB.

12.4 - Es ist strengstens untersagt, den Zugang zu den Diensten oder zur Website sowie zu den dort gespeicherten und/oder geteilten Informationen ganz oder teilweise zu monetarisieren, zu verkaufen oder zu übermitteln.

13. SANKTIONEN BEI VERSTÖSSEN

Im Falle eines Verstoßes gegen eine der Bestimmungen der vorliegenden ANB oder allgemeiner gegen die geltenden Gesetze und Vorschriften durch einen Nutzer behält sich Matera das Recht vor, alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen und insbesondere:

(i) den Zugang zu den Diensten des Nutzers, der der Urheber des Verstoßes oder der Rechtsverletzung ist oder daran beteiligt war, auszusetzen oder zu beenden,
(ii) alle auf der Matera-Plattform veröffentlichten Inhalte zu löschen,
(iii) auf der Matera-Plattform Meldungen zu veröffentlichen, die das Unternehmen für nützlich hält,
(iv) alle zuständigen Behörden zu benachrichtigen,
(v) rechtliche Schritte einzuleiten.

14. HAFTUNG UND GARANTIE VON MATERA

14.1 - Matera verpflichtet sich, die Dienstleistungen mit Sorgfalt und nach dem Stand der Technik zu erbringen, wobei Matera keine Pflicht zur Erbringung eines bestimmten Ergebnisses trifft, was der Nutzer ausdrücklich anerkennt und akzeptiert. 

14.2 - Matera hat keine Kenntnis von den Inhalten, die von den Nutzern im Rahmen der Dienste online gestellt werden, bei denen es keinerlei Moderation, Auswahl, Überprüfung oder Kontrolle vornimmt und bei denen es lediglich als Host-Provider im Sinne von § 10 Telemediengesetz auftritt.
Folglich kann das Unternehmen nicht für Inhalte verantwortlich gemacht werden, deren Urheber Dritte sind, und jede mögliche Klage muss in erster Linie an den Urheber des betreffenden Inhalts gerichtet werden.
Inhalte, die für Dritte schädlich sind, können dem Unternehmen gemeldet werden, wobei sich das Unternehmen das Recht vorbehält, die in Artikel 13 beschriebenen Maßnahmen zu ergreifen. 

14.3 - Matera lehnt jede Verantwortung und Ersatzpflicht für den Verlust von Informationen ab, die im persönlichen Bereich des Nutzers zugänglich sind, da der Nutzer eine Kopie speichern muss. 

14.4 - Matera verpflichtet sich, regelmäßige Kontrollen durchzuführen, um den Betrieb und die Verfügbarkeit der Anwendung zu überprüfen. In diesem Zusammenhang behält sich Matera das Recht vor, den Zugang zur Anwendung zu Wartungszwecken vorübergehend zu unterbrechen. Ebenso kann Matera nicht für Schwierigkeiten oder die vorübergehende Unmöglichkeit des Zugriffs auf die Anwendung aufgrund von Umständen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen, höherer Gewalt oder aufgrund von Störungen der Telekommunikationsnetze verantwortlich gemacht werden. 

14.5 - Matera garantiert den Nutzern nicht, (i) dass die Dienste, die einer ständigen Überprüfung zur Verbesserung ihrer Leistung und ihres Fortschritts unterzogen werden, völlig frei von Fehlern, Mängeln oder Störungen sind, (ii) dass die Dienste, die Standarddienste sind und nicht spezifisch zum Nutzen eines bestimmten Nutzers nach seinen eigenen persönlichen Bedingungen angeboten werden, speziell seinen Bedürfnissen und Erwartungen entsprechen. 

14.6 - Matera haftet gegenüber dem Nutzer


14.7 Matera haftet bei leichter Fahrlässigkeit nicht, außer soweit eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.

15. GEISTIGES EIGENTUM

Die Systeme, Software, Strukturen, Infrastrukturen, Datenbanken und Inhalte jeglicher Art (Texte, Bilder, Grafiken, Musik, Logos, Marken, Datenbanken usw.), die von Matera auf der Website verwendet werden, sind durch alle geltenden Rechte am geistigen Eigentum oder die Rechte der Datenbankhersteller weltweit geschützt. Matera garantiert, dass es Inhaber der Rechte an geistigem Eigentum ist, die es ihm ermöglichen, die vorliegenden ANB abzuschließen, und dass die Matera Anwendung nicht die Rechte Dritter verletzen kann. 

Der Abonnent verpflichtet sich, dem Unternehmen jeden ihm bekannten Verstoß hinsichtlich der „Matera-Lösung“ unverzüglich mitzuteilen, und es steht Matera dann frei, die ihm angemessen erscheinenden Maßnahmen zu ergreifen. 

Der Zugang zum Dienst und das den Nutzern eingeräumte Nutzungsrecht führen nicht zu einer Übertragung von Rechten gleich welcher Art zugunsten des Nutzers. Jede Demontage, Dekompilierung, Entschlüsselung, Extraktion, Wiederverwendung, Vervielfältigung und ganz allgemein jede Reproduktion, Darstellung, Verbreitung und Verwendung eines dieser Elemente, ganz oder teilweise, ohne die Genehmigung von Matera, ist strengstens untersagt und kann gerichtlich verfolgt werden.

16. PERSONENBEZOGENE DATEN

Matera verarbeitet personenbezogene Daten des Nutzers im Auftrag im Rahmen des mit dem Abonnenten geschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrags. Dieser beschreibt die Bedingungen und Details der Verarbeitung personenbezogener Daten, die der Nutzer Matera im Rahmen der Nutzung der Dienste zur Verfügung stellt. 

Matera verarbeitet die personenbezogenen Daten der Nutzer als Verantwortlicher der Datenverarbeitung wie in den Datenschutzhinweisen auf der Webseite www.matera.eu dargestellt.

17. LINKS UND WEBSITES VON DRITTEN

Matera haftet in keiner Weise für die technische Verfügbarkeit von Websites oder mobilen Anwendungen, die von Dritten (einschließlich seiner möglichen Partner) betrieben werden und zu denen der Nutzer über die Website Zugang hat. 

Matera übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt, die Werbung, die Produkte und/oder die Dienstleistungen, die auf solchen Websites und mobilen Anwendungen Dritter verfügbar sind, die ihren eigenen Nutzungsbedingungen unterliegen. 

Matera haftet auch nicht für die Transaktionen zwischen dem Nutzer und Dritten (einschließlich ihrer möglichen Partner), an die der Nutzer über die Website verwiesen werden kann, und ist nicht an Streitigkeiten mit diesen Dritten beteiligt, die insbesondere die Lieferung von Produkten und/oder Dienstleistungen, Garantien, Erklärungen und alle anderen Verpflichtungen betreffen, an die diese Dritten gebunden sind.

18. AUF MATERA VERÖFFENTLICHTE INHALTE

18.1 - Von Nutzern veröffentlichte private Mitteilungen

Private Kommunikation ist definiert als jeder Austausch zwischen Nutzern derselben Miteigentümergemeinschaft.

Bei diesem Austausch handelt es sich um private Nachrichten und Veröffentlichungen der Miteigentümerschaft, die auf Matera unter der Registerkarte „Kommunikation“ zu finden sind.

Matera hat keinen Zugang zu privaten Nachrichten, die zwischen Nutzern derselben Miteigentümerschaft ausgetauscht werden.

Die Nutzer sind sich über folgendes bewusst:

  • das Verbot der Weitergabe von Inhalten zu kommerziellen Zwecken in ihrer öffentlichen Kommunikation;
  • das Verbot, Inhalte zu teilen, die illegal sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die Rechte anderer verletzen (Beleidigungen, Drohungen, Rassismus, Belästigung);
  • die Verpflichtung, andere Nutzer/Autoren der Kommunikation/Besucher des Austausches zu respektieren
  • die Verantwortung jedes Nutzers/Autors der Mitteilung bei der Übermittlung von Informationen
  • die eigene Verantwortung jedes Nutzers/Autors der Kommunikation für die Offenlegung von Informationen, die er nicht öffentlich machen möchte
  • Matera ist nicht verantwortlich für die Veröffentlichung von Hyperlinks
  • Matera ist nicht verantwortlich für die Veröffentlichung von Inhalten durch Nutzer und Autoren von Mitteilungen. Matera empfiehlt Ihnen, das Datum des Betreffs zu überprüfen, bevor Sie die darin enthaltenen Informationen zur Kenntnis nehmen.

Jeder Nutzer kann Matera Inhalte unter folgender Adresse melden: hallo@matera.eu. Matera behält sich das Recht vor, den strittigen Inhalt zu bewerten.

18.2 - Kundenmeinungen, Rezensionen usw.

Kundenmeinungen, Rezensionen usw. stellen eine öffentliche Mitteilung dar, die von jeder Person, die Matera-Dienste nutzt, veröffentlicht wird und für alle Besucher bestimmt ist. 

Nutzer, die Erfahrungsberichte, Rezensionen usw. verfassen, erklären sich damit einverstanden, dass Matera ihre Mitteilungen in beliebiger Weise verwenden darf, auch in Verbindung mit künftigen Änderungen der Dienstleistungen, anderen Produkten oder Dienstleistungen, Werbung oder Werbematerialien. 

Nutzer und Verfasser der Inhalte gewähren Matera eine weltweite, unbefristete, unwiderrufliche, unentgeltliche, voll bezahlte, übertragbare und unterlizenzierbare Lizenz zur Nutzung Ihres Feedbacks in jeglicher Form.

18.3 – Moderation der Inhalte

Matera kann, ist aber nicht verpflichtet, die auf den Diensten veröffentlichten Inhalte zu überwachen. Matera kann alle Informationen offenlegen, die notwendig oder angemessen sind, um rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, Matera oder seine Kunden zu schützen oder die Dienste ordnungsgemäß zu betreiben. Matera kann sich nach eigenem Ermessen weigern, Inhalte oder Teile davon zu veröffentlichen oder zu entfernen, wenn diese als inakzeptabel, unerwünscht, unangemessen oder als Verstoß gegen diese ANB angesehen werden.

19. DAUER DES DIENSTES, ABMELDUNG

Der Nutzer kann sich jederzeit von den Diensten abmelden, indem er eine entsprechende Anfrage per E-Mail an das Unternehmen an die in Artikel 2 genannten Kontaktdaten sendet. 

Die Abmeldung ist sofort wirksam. Dies führt zur automatischen Löschung des Nutzerkontos.

20. ÄNDERUNGEN

Matera kann die vorliegenden ANB anpassen, um gesetzliche oder regulatorische Anforderungen oder Anpassungen der Dienste oder geänderte Sicherheitsstandards darzustellen. Der Nutzer wird von Matera mindestens dreißig (30) Tage vor Inkrafttreten der neuen ANB per E-Mail über solche Änderungen informiert.  

Widerspricht der Nutzer der neuen Fassung nicht innerhalb dieser Frist per E-Mail an die oben angegebene Adresse, gelten die neuen ANB als angenommen. Widerspricht der Nutzer den neuen ANB, behält sich Matera ein Recht zur außerordentlichen Kündigung vor. Die außerordentliche Kündigung durch Matera führt zur Löschung des Nutzerkontos.

21. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen unterliegen dem deutschen Recht.