Matera Live-Event: Treffen Sie unsere Experten persönlich und erleben Sie, wie leicht WEG-Verwaltung sein kann!  👉 Anmelden 👈

Hausverwaltung in Bonn gesucht?

Lernen Sie jetzt Matera kennen und profitieren Sie von unseren WEG-Experten für die Verwaltung Ihrer WEG in Bonn und Umgebung.

changer de syndic  de copropriete economies

Schnelle persönliche Unterstützung

Unsere WEG-Experten melden sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihren Anliegen.

changer de syndic automatisation des taches

Maximale Transparenz und Kontrolle

Mit unserem Online-Portal behalten Sie alle Finanzen Ihrer WEG immer im Blick.

changer de syndic experts

Bis zu 30% Kostenersparnis

30% Hausgeld-Ersparnis im Durchschnitt bei all unseren WEGs

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Mit dem Klick auf "Senden" stimmen Sie unseren Allgemeinen Nutzungsbedingungen zu und bestätigen die Kenntnisnahme unserer Datenschutzrichtlinie.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

7000+ wegs vertrauen bereits auf matera

das sagen unsere kunden

FW
Franz W.

Warum habe ich Matera nicht schon früher gefunden?

Auch bei der alten Verwaltung haben wir viele Dinge selbst gemacht.

Auf Rückfragen bekomme ich bei Matera super schnell eine Antwort. Bin ich gar nicht gewöhnt und freue mich immer darüber.

JG
Julian G.

Wir waren vor Matera 4 Jahre bei einem Hausverwalter der absolut nichts getan hat.

Matera hat uns bereits vor dem Abschluss des Vertrags große Unterstützung angeboten, um uns aus unserer schwierigen Lage zu befreien.

Hier meine persönlichen Freuden bei Matera: Standardisierte Prozesse, Ansprechpartner sind immer erreichbar, Fachexpertise, steht’s professionell.

PH
Patrick H.

Seitdem wir mit Matera zusammenarbeiten, hat die WEG viel mehr Kontrolle über alle Schritte.

Das Portal bietet volle Transparenz und das Expertenteam hilft an allen Ecken. Endlich eine Verwaltungslösung, die funktioniert!

Fakten über Bonn

Bonn, bekannt als ehemalige Bundeshauptstadt Deutschlands, zählt rund 330.000 Einwohner und lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Besucher und Einwohner erfreuen sich gleichermaßen am Beethoven-Haus, dem Geburtsort des berühmten Komponisten, oder dem Poppelsdorfer Schloss, einem der vielen historischen Highlights der Stadt.

Während die Stadt viele Vorteile für Immobilienbesitzer bietet, wird die Suche nach einer geeigneten Hausverwaltung in Bonn zunehmend herausfordernd. Eine Studie von YouGov und Matera zeigt, dass jeder dritte Eigentümer in Deutschland - und damit auch in Bonn - Probleme bei der Verwaltersuche hat. Besonders kleine und mittelgroße WEGs leiden darunter, da Hausverwalter aufgrund von Personalmangel immer weniger neue Objekte aufnehmen können. Zudem kritisieren Eigentümer häufig steigende Preise, das Ausbleiben von Jahresabrechnungen, mangelnde Einberufung von Eigentümerversammlungen und generell eine schlechte Servicequalität ihrer Hausverwaltungen.

Angesichts dieser Herausforderungen gewinnt die Selbstverwaltung für WEGs an Attraktivität. Schätzungen zufolge sind bereits 10 bis 15% aller WEGs in Deutschland selbstverwaltet, Tendenz steigend. In Bonn ist diese Entwicklung ebenfalls zu beobachten. Mit Unterstützung der innovativen Lösung von Matera, die selbstverwaltende WEGs durch ein Expertenteam und ein Online-Portal unterstützt, wird die Selbstverwaltung zu einer immer beliebteren Alternative zur klassischen Hausverwaltung.

4.4 / 5
Laut 700+ Google Bewertungen

verwaltete WEGs in
Deutschland und Frankreich

VERWALTER IN Bonn: FRAGEN, DIE MAN SICH STELLEN SOLLTE

Wie viel kostet eine Hausverwaltung in Bonn?

Die Kosten einer Hausverwaltung in Bonn können stark variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren. Ein entscheidender Aspekt ist die Lage des Objekts. Eine Immobilie in einer begehrten Wohngegend wie Poppelsdorf kann höhere Kosten verursachen als eine in einem weniger gefragten Stadtteil. Die Anzahl der Einheiten in der WEG spielt ebenfalls eine Rolle. Je mehr Einheiten zu verwalten sind, desto höher kann der Preis sein. Darüber hinaus beeinflusst der Zustand des Gebäudes die Verwaltungskosten. Ein älteres Gebäude mit hohem Instandhaltungsbedarf kann mehr kosten als ein Neubau.

Laut VDIV Branchenbarometer 2022 liegen die durchschnittlichen monatlichen Kosten pro Einheit in Deutschland zwischen 19,27€ (für WEGs mit mehr als 100 Einheiten) und 29,35€ (für WEGs mit weniger als 10 Einheiten). In Bonn kann dieser Betrag aufgrund der genannten Faktoren jedoch höher ausfallen.

Es ist zudem zu beobachten, dass gerade kleine und mittelgroße WEGs in Bonn mit steigenden Verwaltungskosten konfrontiert sind. Eine Entwicklung, die aufgrund des aktuellen Personalmangels in vielen Hausverwaltungen noch verstärkt wird. Daher ist es wichtig, alle Optionen zu prüfen und eine kosteneffiziente Lösung für die Verwaltung der WEG zu finden.

Wie kann eine WEG aus Bonn seinen Hausverwalter wechseln?

In Bonn, dem einstigen Regierungssitz Deutschlands, ist der Wechsel einer Hausverwaltung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) dank der WEG-Reform 2020 einfacher geworden. Jederzeit kann per Beschluss, etwa in einer Eigentümerversammlung oder im Umlaufverfahren, ein Wechsel eingeleitet werden.

Die Neuerungen im WEG-Recht erlauben es, die Hausverwaltung auch "grundlos" abzuberufen, gemäß § 26 Abs. 3 S. 1, Abs. 5 WEG. Dies bedeutet eine klare Vereinfachung, da kein wichtiger Grund mehr für die Abberufung vorliegen muss. Trotzdem ist in den meisten Fällen ein nachvollziehbarer Anlass vorhanden, der die Eigentümergemeinschaft zur Suche nach einer neuen oder anderen Art der WEG-Verwaltung bewegt.

Nach der Abberufung endet der Verwaltervertrag automatisch sechs Monate nach dem Zeitpunkt der Abberufung (§ 26 Abs. 3 S. 2 WEG). Eine zusätzliche Kündigung ist nicht nötig. Falls die WEG jedoch den Vertrag vor Ablauf dieser Frist kündigen möchte, kann sie dies nach den im Verwaltervertrag vereinbarten Kündigungsfristen oder den gesetzlichen Bestimmungen vorzeitig tun.

Eine Besonderheit ergibt sich oft aus der in Verwalterverträgen festgelegten Laufzeit. Sie ist häufig an die Bestellung des Verwalters geknüpft. Das bedeutet, dass bei einer beschlossenen Abberufung des Verwalters dessen Vertrag sofort endet und nicht erst nach sechs Monaten.

Besonders für kleine und mittelgroße WEGs in Bonn könnte als Alternative ein Wechsel zu Matera lohnenswert sein. Matera unterstützt WEGs professionell in der Selbstverwaltung mit einem erfahrenen Team aus Experten und einem modernen Online-Portal.

Welche Vorteile bietet Matera für WEGs aus Bonn?

Für Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) aus Bonn, der lebendigen Stadt am Rhein, kann Matera eine zukunftsorientierte und effiziente Alternative zur herkömmlichen Hausverwaltung darstellen. Mit einer Palette von Vorteilen unterstützt Matera WEGs in der Selbstverwaltung und bietet folgende attraktive Leistungen an:

  1. Zufriedene Kundenbasis: Über 7000 WEGs in Deutschland und Frankreich profitieren bereits von den Leistungen von Matera und sind zufriedene Nutzer des Services.
  2. Persönliche Unterstützung innerhalb von 24 Stunden: Matera stellt ein erfahrenes Team aus Experten bereit, das den Eigentümern innerhalb von 24 Stunden bei buchhalterischen und juristischen Fragen zur Seite steht.
  3. Maximale Transparenz und Kontrolle: Dank des benutzerfreundlichen Matera-Online-Portals und dem integrierten Matera-Bankkonto behalten Eigentümer zu jeder Zeit den vollen Überblick über alle Ein- und Auszahlungen der WEG. Darüber hinaus ermöglicht das Portal einen jederzeitigen Zugriff auf wichtige Dokumente wie Protokolle von Eigentümerversammlungen und bietet eine Plattform für den Austausch mit anderen Miteigentümern.
  4. Kostenersparnis für Ihre WEG: Im Durchschnitt zahlen WEGs, die mit Matera zusammenarbeiten, bis zu 30% weniger als bei einer traditionellen Hausverwaltung. Dies stellt gerade in Bonn, wo die Kosten für Hausverwaltung teilweise deutlich steigen, einen deutlichen Vorteil dar.

Matera steht damit für eine zukunftsorientierte, transparente und kosteneffiziente Alternative zur traditionellen Hausverwaltung. Insbesondere für WEGs in Bonn könnte ein Wechsel eine interessante Option darstellen.

Warum ist die Selbstverwaltung eine echte Alternative in Bonn?

In der geschichtsträchtigen Stadt Bonn nimmt die Zahl der Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs), die sich selbst verwalten, stetig zu. Aktuellen Erhebungen zufolge sind in Deutschland etwa 10-15% der WEGs bereits in Selbstverwaltung - und Bonn ist hier keine Ausnahme.

Der Trend zur Selbstverwaltung wird verstärkt durch eine zunehmende Herausforderung, die viele WEGs, insbesondere kleinere und mittlere, in Bonn erleben: Der Mangel an Hausverwaltungen. Personalmangel führt dazu, dass viele Verwaltungsbüros kaum noch neue WEGs aufnehmen können.

Für immer mehr Eigentümergemeinschaften in Bonn stellt daher die Selbstverwaltung eine attraktive und oftmals notwendige Alternative dar. Es wird erwartet, dass dieser Trend in den kommenden Jahren in Bonn und anderen deutschen Städten weiter anhalten wird.